Liebe.de

Hallo zusammen, ich bin Katja, vielleicht habt Ihr ja von mir mal etwas gelesen oder auf Facebook von mir gesehen. Und wenn nicht – auch nicht schlimm, ich stelle mich an dieser Stelle mal vor:  ich bin 24 Jahre jung und komme aus Ruhla in Thüringen. Geboren bin ich in Gera, also bin ich Thüringen als Land treu geblieben. Meine Eltern sind von Gera nach Neustadt am Rennsteig gezogen, was im Thüringer Wald liegt. Immer wenn ich sie besuche, ist ein Waldspaziergang Pflicht und Erholung zugleich. Doch oft sehen wir uns nicht.

An der Uni in Erfurt habe ich den Studiengang Kommunikationswissenschaften für mich entdeckt. Das Studieren geht mir ganz gut von der Hand. Manche Kommilitonen nerven allerdings, besonders wenn sie auf der Suche nach einer Freundin sind. Ich halte mich da eher zurück, denn wenn das auseinander geht, kann man sich während des Studiums nicht aus dem Weg gehen.

Handy, PC und Tablet

Alles, was mit Telefon, PC, Tablet, Internet, Digitalisierung und Smart Home-Vernetzung in Verbindung steht, ist für mich mega interessant. Vor allen Dingen, wenn ich später mal eine größere Wohnung habe und diese mit allen Raffinessen der Technik ausstatten will. Zum Beispiel kann ich die Heizung mit einer Handy-App ein- und ausschalten.

Da ich nun mein Tablet bei den Bahnfahrten ständig vor mir habe, kam ich so auf den Gedanken, in den heute sehr angesagten Dating-Börsen zu stöbern. Ich bin mit meinem Hund Susi zwar ganz gern allein und auch unterwegs, aber irgendwie fehlt mir doch die männliche Schulter zum Anlehnen. Diesen Ausdruck habe ich in einer der Börsen aufgeschnappt. Die Anmeldung in diesen Börsen ist meist kostenfrei. Zuerst guckte ich mir Elitepartner und Parship an, die ich aus der Werbung im Fernsehen kannte. Und dann fiel mir noch Liebe.de ins Auge. Irgendwie war mir das sympathisch. Also angemeldet und dann ging es auch schon los mit Fragebogen zum Typ, also wie mein Zukünftiger aussehen soll.

Online-Dating

Da war ich ganz schön mit beschäftigt, denn wenn ich so durch die Straßen gehe, habe ich solche Gedanken gar nicht. Aber gut, die Fragebogen habe ich ausgefüllt und dann stoppte ich, wenn ich Gebühren zahlen sollte. Wenn man sich bei allen Single-Börsen kostenpflichtig einträgt, wird das richtig teuer. Ich entschied mich deshalb für Liebe.de, denn die Art dieses Portals war mir sehr angenehm. Auch konnte ich eine Gratis-Probewoche starten.

Diese Anmeldung vergaß ich recht schnell, weil an der Uni sehr viel los war und meine Eltern mich zum Wochenende einluden. Deshalb kam ich erst einige Tage später dazu, die Nachrichten aus der Single-Börse zu studieren. Gesagt hatte ich niemandem etwas, könnte ja was schief laufen. Ich war richtig erstaunt, dass mir ein junger Mann aus Ruhla genannt wurde, obwohl ich nicht angegeben hatte, dass er aus derselben Stadt stammen soll. Seine Beschreibung hörte sich gut an und irgendwie gefiel mir sein Lachen auf dem Bild. Ich schrieb eine Nachricht über das Dating-Portal und wir tauschten noch an diesem Abend die Handy-Nummern aus. Er hieß Jan, war 25 und wohnt noch bei seinen Eltern im Haus. Er ist handwerklich interessiert, baut, sägt, schraubt für sein Leben gern, was ihm auch in seinem Beruf als Tischler zugute kommt. Er ist gerade dabei, seinen Meister zu machen, um dann in den Betrieb seines Onkels einzusteigen. Außerdem hat er ein megamäßig tolles Auto, das er hegt und pflegt. Tja, und dann kam das erste Treffen. Es war aufregend und ich hatte auch ein bisschen Angst. Nach 4 Stunden war die aber total verflogen. Wir hatten wirklich viele Gemeinsamkeiten, auch Tiere mag er.

Wir trafen uns mehrere Monate immer abends nach der Uni oder nach dem Sport. Dann stellte ich ihn meinen Eltern vor, weil wir beschlossen hatten, zusammen zu bleiben. Danke der Bahn für die freie Zeit und dem Portal für die Möglichkeit, ohne Stress einen Freund zu finden.

Oktober 4, 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.